Veranstaltungen

Kein Ort. Nirgends

Literarische Wanderung, Winkel im Rheingau

Christa Wolf erzählt in Kein Ort. Nirgends die fiktive Begegnung Heinrich von Kleists mit Karoline von Günderrode im Salon der Familie Brentano in Winkel im Rheingau.

Brigitte Forßbohm liest auf dem Weg von Winkel zum Schloss Vollrads ausgewählte Stellen aus der Erzählung.

Festes Schuhwerk und Verpflegung für unterwegs sind zu empfehlen.

 

Sonntag, den 20. Oktober 2019

 

Treffpunkt im Wiesbadener Hauptbahnhof um 10.15 Uhr, Abfahrt um 10.33 Uhr, Bahnsteig 1 mit dem VIAS nach Oestrich-Winkel, dort Ankunft um 11.00 Uhr. – Essen im Brentanohaus gegen 17 Uhr. Rückfahrt in 5-er Gruppen mit dem Bus 171 um 18.15 oder 19.15 Uhr ab Winkel, Brentanohaus. Ankunft in Wiesbaden jeweils 60 Min. später.

Weitere Informationen und Anmeldung bei B. und M. Forßbohm, Tel: 06 11-30 94 33,

E-mail: service@caliban-literaturwerkstatt.de

Zum Vormerken

Otto Winzen, Volker Blumenthaler

 Ein Haus in Berlin, Lesung / Fotoessay

Donnerstag, den 24.10.2019, 19.30 Uhr

Literaturtreff Multatuli Herderstraße 31 in Wiesbaden

Mein Fontane

Publikumslesung mit Rita Rosen und Heidrun Hirsch

Donnerstag, den 14. November 2019, 19.30 Uhr,

Literaturtreff Multatuli, Herderstraße 31 in Wiesbaden

Der Zorn altert, die Ironie ist unsterblich

Zum 90. Geburtstag von Hans Magnus Enzensberger

Lesung mit Michael Forßbohm und Helmut Bohl

Dienstag, den 19. November, 19.30 Uhr

Literaturtreff Multatuli, Herderstraße 31 in Wiesbaden

HAIKU & HAIBUN

Autor*innenlesung mit Rita Rosen

Dienstag, den 3. Dezember 2019, 19.30 Uhr

Literaturtreff Multatuli, Herderstraße 31 in Wiesbaden

 

Bisherige Veranstaltungen

Lippe geleckt

Szenische Lesung

Ein Bühnenstück von Henri Hohenemser und Otto Winzen

Julia Elfert, Laura Schleich, Tim Albrecht, Konrad Kißler, Sebastian Kroll

Regie: Jutta Schubert

Chris, 23 Jahre alt, will Schauspieler werden. Er hat sich gut vorbereitet und stellt sich nun zur Aufnahmeprüfung an einer Schauspielschule vor. Zwei Dozentinnen und ein Dozent bilden die Jury. Sie möchten das „Vorsprechen“ der vier Bewerber*innen gern schnell hinter sich bringen. Chris legt los – und die Komödie nimmt ihren Lauf …

Henri Hohenemser (1946-2014) leitete das Schauspiel am Stadttheater Gießen und an den Städtischen Bühnen Augsburg.

Otto Winzen, geboren 1951, schreibt seit 1980 Romane, Erzählungen, Gedichte und Essays.

Eine Veranstaltung der Caliban Literaturwerkstatt e.V. in Zusammenarbeit mit der Schule für Schauspiel Wiesbaden

 

Dienstag, den 25. Juni 2019, 19.30 Uhr, Saal im Hilde-Müller-Haus, Wallufer Platz 2, Wiesbaden

Eintritt EUR 5.00

 

Ein Stück, „voller Sprachwitz ... Humor, gepaart mit Nachdenklichkeit ...“ 

Ingeborg Toth, Wiesbadener Kurier 23.05. 2019

 

Klaus Mann: Der Wendepunkt

Ein Lebensbericht

Moni Gerloff, Michael Forßbohm

„Jedes Menschenleben ist zugleich einzigartig und repräsentativ; in jedem persönlichen Schicksal, in jedem individuellen Drama spiegelt und variiert sich das Drama einer Generation, einer Klasse, eines Volkes und einer Zeit“, notierte Klaus Mann (1906-1949) in seinem Tagebuch, als er sich 1941 entschloss, seinen "Lebensbericht" zu schreiben. Dazu gehören die Kinderjahre im Münchener Elternhaus, das "babylonische" Berlin der 1920er Jahre, die Orte des Exils und schließlich seine Rückkehr in das zerstörte Deutschland ... 

Aus dem Werk Klaus Manns lesen Moni Gerloff und Michael Forßbohm

Mittwoch, den 5. Juni 2019, 19.30 Uhr Literaturtreff Multatuli,

Herderstraße 31 in Wiesbaden, Eintritt frei, Spende erbeten

Einlass ab 19 Uhr

Caliban Logo

Die nächste Veranstaltung

Kein Ort. Nirgends

Literarische Wanderung , Sonntag, den 20.10.2019